Galloway

    Publikationen

    Jahresberichte

    icon Jahresbericht2015.pdf 
    
    
     
    228.9 KB
    icon Jahresbericht2014.pdf 
    
     
    1.1 MB
    icon 2013_SGS_Jahresbericht.pdf 
    
     
    539.6 KB
    icon 2012_SGS_Jahresbericht.pdf 
    
     
    10.7 MB
    icon 2011_SGS_Jahresbericht.pdf 
    
     
    3.5 MB
    icon 2010_SGS_Jahresbericht.pdf 
    
     
    1.5 MB
    icon 2009_SGS_Jahresbericht.pdf 
    
     
    3.4 MB
    icon 2008_SGS_Jahresbericht.pdf 
    
     
    2.8 MB
    icon 2007_SGS_Jahresbericht.pdf 
    
     
    1.7 MB
    icon 2006_SGS_Jahresbericht.pdf 
    
     
    172.2 KB
    icon 2005_SGS_Jahresbericht.pdf 
    
     
    182.8 KB

    Protokolle

    icon protgv15.pdf
    
     
    735.7 KB
    icon2014_Protokoll_GV.pdf 
     
    543.9 KB
    icon 2013_Protokoll_GV.pdf 
    
     
    2.3 MB
    icon 2012_Protokoll_GV.pdf 
    
     
    246.1 KB
    icon 2011_Protokoll_GV.pdf 
    
     
    317.9 KB
    icon 2010_Protokoll_GV.pdf 
    
     
    1.3 MB
    icon 2009_Protokoll_GV..pdf 
    
     
    267.7 KB
    icon 2008_Protokoll_GV.pdf 
    
     
    276.6 KB
    icon 2007_Protokoll_GV.pdf 
    
     
    293.2 KB

    Weitere Publikationen

     
     
    icon Abklaerungen_VSFK.pdf
    
     
    125.4 KB

    Vereinsausflug nach Laax vom 18. August 2013

    Der diesjährige Sommerausflug führte uns ins Bündnerland zu Sarah und Giusep Gliott.

          Laax_1

    Sarah und Giusep begrüssten uns in ihrem 2011 erbauten Klima-Strohballenhaus.
    Bei einem Rundgang erläuterten sie uns das Konzept des Hauses, dessen Isolation aus Stroh besteht. Die Aussenwände wurden mit Kalk isoliert, die Innenwände mit Lehm. Durch die einzigartige Bauart wird im Haus die eingestrahlte Wärme der Sonne in den Lehmwänden und dem Gesteinboden gespeichert.

             Laax_2            Laax_4

     

    Nach angeregter Unterhaltung und Verpflegung mit typischen Bündnerspezialitäten besuchten wir eine Herde schöner white Galloways.

          Laax_3

    Ein ganz herzliches Dankeschön an unsere Gastgeber Sarah u. Giusep

          Laax_5

    Vereinsausflug ins Tessin vom 21. / 22. Juli 2012

    Der diesjährige Sommerausflug führte uns ins Tessin zu Familie  Bernasconi. Bei einem reichhaltigen Apéro  mit Tessiner Spezialitäten erläuterte uns Guido sein Betriebskonzept.

                                                   Guido Bernasconi

    Nach der Besichtung der Waldweiden besuchten wir einen Partnerbetrieb von Guido Bernasconi sowie eine Weinkellerei.

    Weinkeller                             Grotto

    In einem typischen Grotto liessen wir bei anregenden Gesprächen den Abend gemütlich ausklingen.

     

    Am Sonntag machten wir uns früh auf den Weg in Valle Maggia. In Mogno hatten wir die Gelegenheit die von Mario Botta erbaute Bergkirche zu besichtigen.

                                              Kirche Mogno          

     

    Oberhalb des Sambuccostausees präsentierten uns Andrea Bernasconi und der Hirt die wunderbar gezeichnete und sehr zutrauliche white Gallowayherde.

            Hirten              white Kuh

    Nach einer kurzen Wanderung erreichten wir die Alp Campo la Torba, wo wir mit einem ausgiebigen Mittagessen verwöhnt wurden.

    Ein herzliches Dankeschön an die Gastgeber Guido und Andrea Bernasconi für die ausserordentliche Gastfreundschaft und die hervorragende Organisation des Ausflugs!

             Guido Bernasconi                      Andrea Bernasconi

     

    Beef 2011 in Cernier vom 18. - 21. August

    Bei herrlichem Sommerwetter fand die Beef11 im Kanton Neuenburg statt und lockte rund 30'000 Besucher nach Cernier. Unsere Rasse wurde mit viel Engagement präsentiert und stiess wie gewohnt auf grosses Interesse. Es wurde viel diskutiert und Informationen weitergegeben und ausgetauscht. Auch unsere Gallowayprodukte kamen bei den Konsumenten hervorragend an.
    Ein herzliches Dankeschön allen, die zu diesem gelungenen Rassenauftritt beigetragen haben!

    Schweizerreise der deutschen Gallowayzüchter

    Unter dem Thema: " Sorgsamer Umgang mit der Natur - Galloways in Alpiner Umgebung" besuchten uns vom 18. bis am 21.August 2011 eine Gruppe deutscher Gallowayzüchter.

    Neben einer Führung durch die Kraftwerke Oberhasli standen Gallowaybetriebe im Berneroberland, im Wallis und im Emmental auf dem Programm.

    Bei schönstem Sommerwetter erlebten wir zusammen gesellige, fröhliche Tage, die Gelegenheit boten neue Kontakte zu knüpfen und Erfahrungen auszutauschen.

    Ein herzliches Dankeschön an Trudi und Berchtold v. Fischer für die hervorragende Organisation der interessanten Reise und die Betreuung der Gäste.


    Vereinsausflug von 7. August 2011

    An unserem traditionellen Vereinsausflug durften wir Gast sein bei den Familien Hermann und  Scheck auf dem Lahnbuck, Schaffhausen.

    Nach einem Begrüssungsapero informierte uns  Hansueli  Scheck über die Geschichte des Landwirtschaftsbetriebes. Die Lage das Hofes in Stadtnähe mit all seinen Vor- und Nachteilen wurden uns auf anschauliche Weise erläutert.

    Nach einem hervorragenden Mittagessen, zubereitet von Helene Keller, konnten wir die Herden besichtigen sowie die eindrückliche Aussicht auf die Stadt Schaffhausen.

    Bei Kaffee und Kuchen kam der Kontakt und die rege Unterhaltung unter den Gallowayzüchtern auch nicht zu kurz.

    Ein herzliches Dankeschön für die Gastfreundschaft und Organistion des gelungenen Anlasses an die
    Familie Hermann und Familie Scheck.

    SpotShow in Bern vom 13. November 2010

    Auf dem Waisenhausplatz präsentierten Gallowayzüchter aus der Region Bern an Marktständen ihre Produkte und informierten über ihre Direktvermarktung. Die zahlreichen Besucher erfreuten sich an den anwesenden Tieren und den Klängen der Alphornbläser, degustierten ausgiebig und kauften die angebotenen Würste und Trockenfleischprodukte. Grossandrang herrschte auch den ganzen Tag über am Stand der Berner Pfadiabteilung, welche die feinen Galloway-Burger grillierte.
    Ein für alle Beteiligten rundherum gelungener Anlass, an dem wertvolle Kundenkontakte geknüpft werden konnten und wir mit unseren Galloways einen überaus positiven Eindruck bei der Bevölkerung hinterliessen.

    Ausführlicher Bericht von Sales Koch PDF Icon

    Ein ganz grosses und herzliches Dankeschön an Sales Koch, der wiederum mit viel persönlichem Einsatz und langer Vorarbeit diesen Tag perfekt für uns organisierte.

    Swissopen am 28.08.2010

    Am 28. August 2010 fand im Rahmen der Beef auf dem Pfannenstiel die Swissopen - Eliteschau der Fleischrinder statt.

    Aus den Rassen Angus, Grauvieh, Hereford, Highland Cattle, Dexter und Galloway wurde jeweils die Rassesiegerin und Rassenchampion erkoren.

    Die Galloways waren (leider nur) mit zwei Kuh-Kalb-Paaren in den Farben dun und black-belted vertreten.

    Der deutsche Richter J. Dissen lobte die zwei sehr format- und fundamentstarken Kühe und deren zwei hervorragend entwickelten Stierkälber.

    Als Galloway-Champion-Kuh erkoren wurde die Belted-Kuh ANINA mit Stierkalb ARTUS von Hansueli und Barbara Scheck und Hermann.

    Vize-Rassensiegerin wurde die Dun-Kuh SILKE mit Stierkalb SOLO von Sandra und Andreas Flückiger.

    Herzliche Gratulation für diesen Erfolg!

    Ganz herzlichen Dank an die Züchter für die Teilnahme, für Euer Engagement und für die gelungene Präsentation der Galloways!


    Hansueli Scheck und Barbara Hermann mit Siegerkuh ANINA. Herzliche Gratulation!

    25. Juli  2010 Vereinsausflug zur Familie Zwyssig.

    Unser diesjähriger Vereinsausflug führte uns zu Familie Zwyssig in den Jura.
    Sales Koch, der Organisator, überraschte uns mit einem Begrüssungskaffee vor dem gemütlichen Schlossrestaurant in Vaumarcus.

    Anschliessend fuhren wir mit den Autos zur Alp Le Soliat bei der Creux du Van, einer natürlichen Felsenarena gewaltigen Ausmasses.

    DerCreux du Vanist ein Schweizer Felszirkus und die grösste Schlucht des Juras an der Grenze der Kantone Neuenburg und Waadt. Er ist ca. 4 km lang, 1200 m breit und etwa 500 m tief. 

    Nach einem Imbiss besuchten wir den Hof La Gottalaz von Sina und Dominik Zwyssig.

    Auf interessante Weise schilderte uns Dominik wie er und Sinia ihren Hof
    erwerben konnten und sie mit der Gallowayhaltung begannen.

    Ein herzliches Dankeschön an Sinia und Dominik für ihre Gastfreundschaft.

    Sales Koch organisierte uns einen rundum gelungenen Ausflug. Dafür und
    für den gespendeten Begrüssungskaffee auch an ihn herzlichen Dank.

    SpotShow in Luzern am 27.11.2009

     

    „Regionale Märkte erschliessen“

    Unter diesem Motto stand die diesjährige SpotShow in der Stadt Luzern.

    Innerschweizer Zücher präsentierten auf „gluschtige“ Art ihre Produkte und trugen somit zum Bekanntwerden des Namens Galloway bei.

    Ein herzliches Dankeschön an den Organisator Sales Koch und allen Helferinnen und Helfern. 

     

    Ausführlicher Bericht von Sales Koch:PDF Icon

    Beef 09 Rückblick

      

    Die beef fand dieses Jahr innerhalb vom Museumsgelände Ballenberg/BO statt. Es war wohl eine der schönsten beef-Auftritte und erst noch perfekt organisiert. An dieser Stelle möchte ich den Organisatoren und vor allem Hans Schild, sen. ein aufrichtiges Dankeschön aussprechen. Auf jeden Fall kamen alle anwesenden Rassen in einem lieblichen und von den Voralpen geprägten Landschaft so richtig zur Geltung. Die Stimmung und die Schönheit in diesem Umfeld ist nicht mehr zu überbieten.

    Die Bildung von Rassengruppen hat sich aus meiner Sicht sehr bewährt. Wir Gallowayaner bildeten zusammen mit dem Braunvie, den Simmentalern und Limousin eine Ausstellungsgruppe. Für Zuschauer war sofort erkennbar dass da verschiedene Rassen harmonisch zusammenleben, was ihrerseits teils grosse Verwunderung im positiven Sinne auslöste. Sogar Pferde haben sich unter die Gruppe vermischt. Im Teamzelt herrschte eine sehr gute Ambiente.

    Erstmals waren die Rassenclubs ermächtigt, Ihre Produkte wie Wurstwaren und Trockenfleisch zum Kauf anzubieten. Einige wenige Clubs haben dieses Angebot zu Nutze gemacht, u.a. auch wir.

    Das Wetter zeigte sich über alle Tage nur von der angenehmen Seite. Freitag und Sonntag stahlblauer Himmel, am Samstag bewölkt und etwas kühl, einfach genial für eine beef.

    Nächstes Jahr findet wieder eine grosse beef auf dem Pfannenstiel statt. Hoffen wir, dass auch dort die Tiere wieder im Vordergrund stehen, so wir es eben erlebt haben.

    Ihr Berichterstatter
    Sales Koch

    Hoffest auf dem Döltschihof in Zürich bei Familie Obrist am 6.6.09

    Die Zürcher Stadtverwaltung hat am 6. Juni auf dem Hof von unserem Mitglied Jürg Obrist am Fusse des Uetlibergs ein Stadt- und Landfest durchgeführt. Die Galloways waren in fast allen Farbschlägen vertreten und konnten im neu gebauten Offen-Laufstall besichtigt werden. Die Rasse wurde von Armin Kobel präsentiert und vorgestellt.

    Ein Muni-Flüsterer hat auf eindrückliche Weise vorgeführt, wie ein Galloway-Rind in absehbarer Zeit halfterführig gemacht werden kann. Dazu braucht es vor allem non-verbale Kommunikation, Ruhe und Geduld.Die Bevölkerung konnte Landluft in der Stadt schnuppern und wurde dabei durch Galloway-Grilladen kulinarisch verwöhnt und bestens unterhalten durch ein attraktives Rahmenprogramm wie eine Hütehundeshow, Hufschmied-Vorführung, Ponyreiten und eine Hunde-Agilityshow.

    Die Swiss Galloway Society hat diesen Anlass mit Werbematerial unterstützt und verkaufte SGS-Souvenierartikel. Besten Dank an Helene Keller, Philipp Grimm, Waldemar Frei und natürlich Jürg Obrist für das Bereitstellen je eines Kuh-Kalb-Paares und an alle Helferinnen und Helfer.

    Besten Dank an Helene Keller, Philipp Grimm, Waldemar Frei und natürlich Jürg Obrist für das Bereitstellen je eines Kuh-Kalb-Paares und an alle Helferinnen und Helfer.

    26. April 2009 Expo in Visp (VIFRA)

      Nicole und Roman Imbodern haben an der Vifra 2009 die Rasse Galloway mit einer dun Kuh und Kalb vertreten.

    Fiona und Kalb Roquefort

    Swissopen am 18.04.2009

     

    swissopen1

     

    Am 18. April 2009 fand in der Markthalle Burgdorf die Swissopen - Eliteschau der Fleischrinder statt.

    Aus elf verschiedenen Rassen wurde jeweils die Rassesiegerin erkoren.

    Die Galloways waren mit sieben Kuh-Kalb-Paaren in drei verschiedenen Farben vertreten.

    Der luxemburgische Richter lobte die harmonische Präsentation der hervorragend vorbereiteten Tiere.

    Als Siegerkuh erkoren wurde die Dun-Kuh SILKE F von Sandra und Andreas Flückiger.

    Vize-Rassensiegerin wurde die Black-Kuh TINA von Hans-Rudolf Schlup.

    Herzliche Gratulation für diesen Erfolg!

    Ganz herzlichen Dank an die Züchter für die Teilnahme, für Euer Engagement und für die gelungene Präsentation der Galloways!

     

    swissopen3              swissopen2

     Armin und Sabine Kobel mit Rutina und Riona               Andreas und Renate Burkhart mit Arina und Andy

     

    swissopen5      swissopen4

                                                                                  Linkes Paar: Norina mit Uno von S.und A. Flückiger

                                                                                    swissopen6

    Panama F und Jerry von S. und A. Flückiger       Vize-Siegerin Tina mit Kalb Pablo von Hans-Rudolf Schlup

     

    swissopen9

    Rassensiegerin Silke F mit Kalb Sunyboy von Sandra und Andreas Flückiger

     

    swissopen8           swissopen7

                                         Wahl der Miss SwissOpen aus allen Rassensiegerinnen

     

                 Siegerkuh

                           Sandra Flückiger mit Siegerkuh Silke F. Herzliche Gratulation!

    Mutterkuh-Tag in Schaffhausen am 30.8.2008

     

    Am Strickhof Mutterkuh-Tag der Kantone Zürich, Thurgau und Schaffhausen gesellten sich gegen die 200 Mutterkuhhalter, Fachleute, Medienvertreter und weitere interessierte Kreise in Schaffhausen zusammen. Peter Leuenberger von der Organisation „Mutterkuh Schweiz“ stimmte die Teilnehmer zuversichtlich auf die Zukunft ein und stellte die Tätigkeit der Organisation „Mutterkuh Schweiz“ (ehemals SVAMH) vor. Herbert Neukomm, Chef Landwirtschaftsamt Schaffhausen richtete seine Worte mit grosser Wertschätzung für die täglichen Tätigkeiten an die anwesenden Mutterkuhhalter. Tony Aufdermauer, „Mutterkuh Schweiz“ stellte zusammen mit den Tierbesitzern die vier Mutterkuhrassen Braunvieh, Galloway, Charolais und Angus live am Tier vor. Auf diese Weise ergab sich einen sehr guten direkten Rassenvergleich von intensiv bis extensiv.

     

    Die black-belted Galloway-Kuh Steila mit dem 7 Monate alten Kalb Sünneli wurde von Barbara Scheck ausgestellt und präsentiert.

    Beef-08 in 16. u. 17 August Wil/SG

     

    Unser Rassenstand – gemeinsam mit HC und Dexter – war an bester Lage in der Einkaufs-meile von Wil/SG aufgebaut. Noch nie wurden unsere Kühe und Jungtiere von so viel Publikum bewundert. Zwei volle Tage herrschte eine Super-Stimmung. Praktisch im Dauereinsatz haben wir Fragen von interessierten Passanten beantwortet. ca. 30'000 Besucher strömten in das schmucke Sanktgaller Städtchen

    Foto :Galloway Mutter mit Kalb

    Vielen Dank den Unermüdlichen Helfern:
    Foto :Helen Keller, Philipp Grrimm, Sales Koch sowie Maya u. Max Ulrich

    Vereinsausflug vom 26. Juli 2008

     An unserem traditionellern  Vereinsauflug durften wir für einen Tag Gast sein in der Strafanstalt Saxerriet. Unter kundiger Führung erhielten wir einen Einblick in den Starfvollzug. (Spezialvollzug, Eintritts-, Kranken- und Disziplinarabteilung).

     

     

    Gruppe Mi H: suter

     

    Nachmitttags informierte uns Herr Paul Suter auf fesselnde Art über die mit dem Strafvollzug im Saxerriet verbundenen Betriebsziele und die öffentliche Aufgaben.

    Zitat aus dem Flyer der Strafanstalt:

    „Die Arbeitsplätze sind auf die pädagogischen und therapeutischen Bedürfnisse ausgerichtet. Bei der Arbeit in der Natur werden die Insassen gefühlsmässig berührt. Die Bewirtschaftung ist nachhaltig und innovativ. Die Tierhaltung artgerecht und leistungsorientiert. Dank unserer Grösse und der Direktvermarktung sind wir ökonomisch und effizient.Wir werden von Organisationen besucht und dienen auch der Wissenschaft.“

     

    auf der Weide

    Die Gallowayherde im Naturschutzgebiet

     

    Die Tiere fühlen sich offensichtlich wohl im Gebüsch. im Gebuesch
    Diskussion Es ergibt sich auch immer die Gelegenheit für Diskussionen und Erfahrungsaustausch.

     

     

    Ein ganz herzliches Dankeschön an  Herrn Paul Suter 
    für die Organisation des  kurzweiligen und interessanten 
    Vereinsausfluges
    Paul suter

    5. April 2008 - Tiergesundheit und Rinderkrankheiten

    Frau Dr. med. vet. D. König informierte zahreiche SGS- Mitglieder über die Blauzungenkrankeit sowie über die  BVD und die Problematik mit den damit verbundenen Impfungen. Ein kurzweilieger Vortrag von Prof. Dr. med.vet. Gottstein über Rinderparasiten rundete den Anlass ab. Beide Referenten beantworteten kompetent die verschiedensten Fragen der Anwesenden.

    Bericht von Barbara Scheck über die aktuellen Rinderkrankheiten